Das 1. Wiener Trachtenbungee

Eine Idee von Philipp Pertl umgesetzt mit der Donauparkbahn, Donauturm & Bungee-Donauturm Am Sonntag 2. Oktober hieß es „Vom Donauturm Richtung Wiesn springen“! Donauturm, Bungee-Donauturm sowie die Donauparkbahn luden zum 1. Wiener Trachtenbungee zugunsten von „Dancer against Cancer“. Durch den gesamten Tag des 1. Wiener Trachtenbungee führte Publikumsliebling und Radiomoderator Philipp Pertl. Zahlreiche Prominente unterstützten das Charity-Event mit Traditionscharakter. Darunter Yvonne Rueff (Dancer against Cancer), Hans Georg Heinke (Moderator & Journalist), Alex List (Moderator), Cyril Radlher (Model & Schauspieler), Josef Winkler (Szenefriseur), Kathi Stumpf mit Alexander Beza und Fabian Kitzweger (Mr. Austria). Mr. Austria – Fabian Kitzweger springt 2x vom Donauturm Höhepunkt war der Sprung des amtierenden Mr. Austria von der 152 Meter hohen Absprungplattform – sein persönlicher Beitrag, um auf die Wichtigkeit der Österreichischen Krebshilfe aufmerksam zu machen. Yvonne Rueff, Dancer against Cancer, zeigte sich vom Event begeistert: „Wir freuen uns sehr über das Engagement der Organisatoren. Mit dieser großartigen Aktion und den Spenden des 1. Wiener Trachtenbungeejumpings, können wir einmal mehr schwer kranken Menschen und ihren Angehörigen helfen. Der Erlös ist ein Beitrag, um die Bevölkerung weiterhin über Maßnahmen zur Vermeidung und Früherkennung aufzuklären, sowie Betroffene professionell zu unterstützen.“ Für den guten Zweck sind 3 Designer-Dirndl von Irene Novak von der www.dirndlmacherei.at für eine Versteigerung zur Verfügung gestellt. Während sich die Schaulustigen vor Ort an einer Hütten-Schlager-Karaoke-Bühne übten und an Kulinarischem erfreuten, traten beim 1. Wiener Trachtenbungee-Wettbewerb 30 mutige Springer in Dirndl und Lederhosen gegeneinander an. Für die Teilnehmer gab es tolle Preise, gesponsert von Brauunion, Schlumberger, Neunweine sowie der Wiener Pasteten-Manufaktur HINK zu gewinnen. Die österreichische Dirndldesignerin Irene Novak (www.dirndlmacherei.at) stellte drei exklusive Trachtenkleider für Dancer against Cancer zur Verfügung. Alexander Ruthner, GF Donauparkbahn: „Als Familienunternehmen und verantwortungsbewusster Freizeitbetrieb stehen wir mitten im Leben. Mit unserer Idee des 1. Wiener Trachtenbungee und dem sozialen Zweck für Dancer against cancer wollen wir Bewusstsein schaffen und Spaß, Freude mit Ernsthaftigkeit verbinden. Ich denke, dass uns das heute sehr gut gelungen ist.“Bert Copar, Geschäftsführer des Donauturm Wien: „Die Leitmotive, die diesem Event zugrunde liegen, nämlich zu helfen, aufzuklären und zu informieren, sind uns besonders wichtig. Krebs ist ein allgegenwärtiges Thema, das uns alle betreffen kann. Deshalb freut es uns besonders, dass wir unseren Gästen nicht nur ein spannendes Event geboten haben, sondern auch Geld für Dancer against Cancer sammeln konnten!“